Gestrickte Tunika

Fast ein dreiviertel Jahr habe ich an dieser Tunika gestrickt. Sie ist aus dem Buch „Betörende Maschen“, den Namen der Autorin habe ich vergessen, dass Buch war nur ausgeliehen. Die Modelle darin sind alle wunderschön fotografiert. Es sind ganz einfache Teile darin aber auch durchaus anspruchsvolle. Die Bandbreite geht über Stulpen, Mützen, Pullover bis zu Kleidern. Da ist für jeden etwas dabei.

Stricktunika
Stricktunika
Die erste Herausforderung war, die richtige Maschenzahl zu finden, da ich die Originalwolle nicht hatte. Im Buch ist auch keine Schnittzeichnung (das einzige, was mir darin nicht gefallen hat). So wußte ich nicht, wie breit mein Strickteil sein sollte. Die Maschenprobe stimmte zwar, aber auf die Breite passte es dann doch irgendwie nicht. Als ich das dann pi-mal-Daumen hatte, machte ich dauernd Fehler bei den Abnahmen im untersten Musterbereich. Durch die Umschläge und wieder zusammenstricken hatte ich dann doch wieder zuviel Maschen auf der Nadel. Kurz: für die unteren dreißig Zentimeter des Vorderteils brauchte ich bestimmt vier Wochen. Danach ging es ganz zügig voran, ich musste höchstens mal 5 cm auftrennen, wenn ich mich mal wieder mit den Zu- bzw. Abnahmen vertan hatte.

Besonders gefällt mir der Ausschnitt:

wpid-20141008_155500.jpg

Die umhäkelte Kante und der Einschnitt vorne in der Mitte sind etwas besonderes. Am Armausschnitt wurde betont abgenommen, dass sieht man auf diesem Bild recht gut. Die Ränder an den Ärmeln und unten sind auch umhäkelt. Das Vernähen der Fäden hat mir meine Mutter abgenommen (vielen, vielen Dank nochmal), ich weiß nicht, ob ich sonst schon fertig wäre. Das habe ich schon immer gehasst.

Jetzt gehe ich schauen, was die anderen im MMM schönes gemacht haben und morgen im RUMS.

Advertisements

Veröffentlicht von

herbstaster

Ich mag nähen, stricken, garteln, mit dem Hund gehen, reisen und Zeit mit Freunden verbringen.

8 Gedanken zu „Gestrickte Tunika“

  1. Wow – die ist Dir aber wirklich sehr gelungen – die Tunika sieht echt klasse aus.
    Mir fehlt ja zur Zeit die Geduld zum Stricken – irgendwann möchte ich aber auch mal wieder an die Nadeln 🙂
    Deine Tunika gefällt mir richtig gut.
    GLG, Evelyn

  2. Die ist ja toll! Mir gefällt dass sie schlicht ist, aber durch die verschiedenen Muster und Details auch ein echter Hingucker. Ich bin echt beeindruckt, sowas könnte ich nie, ich bin ja schon beim Mützen häkeln grenzwertig überfordert 🙂 .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s